Inkanat
  Über uns
  Kontakt
   
 
 
Artikel -> Nahrungsergänzungsmittel
 
Katzenkralle (una de Gato) – eine das Immunsystem stimulierende Pflanze
 
Durch mehrere Studien und klinischen Erfahrungen zur Katzenkralle wurde die signifikante antiinflammatorische Aktivität dieser Pflanze , sowie ihre große Fähigkeit unser Immunsystem zu stimulieren und zu stärken.
  Empfehlen email my space Google twitter Kommentare(1)
 Uña de Gato (Katzenkralle) – eine das Immunsystem stimulierende Pflanze
  Beschreibung
  Klinische Erfahrungen und statistische Studien Über die Katzenkralle
  Katzenkralle bei Tumorerkrankungen
  Wirkung bei rheumatischen Erkrankungen
  Die antiallergische Wirkung der Katzenkralle
  Die Wirkung auf das Immunsystem
  Präsentatioformen von Katzenkralle
   

Durch mehrere Studien und klinischen Erfahrungen zur Katzenkralle wurde die signifikante antiinflammatorische Aktivität dieser Pflanze , sowie ihre  große Fähigkeit unser Immunsystem zu stimulieren und  zu stärken, nachgewiesen.

Diese Wirkweisen eröffnen  eine Vielzahl von verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten  mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es  sich um eine Pflanze handelt,  die man risikolos einsetzen kann, da sie keinerlei  Toxizität besitzt.
 Beschreibung

Uncaria tomentosa (Willd) DC und Uncaria guianensis (Aubl.) Gmelin  sind die beiden Arten aus der Familie der Rubiaceae, die in der traditionellen Medizin sehr ähnlichen Eigenschaften und therapeutische Wirkweisen besitzen, obwohl wir uns hier , in dieser Beschreibung, nur auf die Uncaria tomentosa beziehen.

Es  handelt sich um eine Liane (Liana), die eine Höhe zwischen 20 und 30 m erreichen kann und einen Stammdurchmesser von 10 bis 30 cm hat.

Sie ist auch unter den Namen  Garabato, Paraguayo, Habicht- Kralle, gelbe Garabato, Garabata Casha u.a. bekannt.

Sie ist kommt fast in allen Dschungelgebieten von  Südamerika vor.  In Peru wächst sie wild, wird aber auch im  Amazonasgebiet  bis in 800 m Höhe angebaut.

 Klinische Erfahrungen und statistische Studien über  die Katzenkralle

Einige der Anwendungen ihrer Rinde sind, wie von der traditionellen Medizin beschrieben,  die Behandlung von Schlangenbissen (oberflächlich), von Rheuma, Gallensteinen, bei einer  Entzündung der Prostata, bei Geschlechtskrankheiten, aber auch als Antikrebs-und Verhütungsmittel vor allem bei Frauen.
Im Jahr 1994 wurde von dem Institut IPIFA eine statistische Untersuchung durchgeführt. In dieser Untersuchung  wurden  23.271 Krankengeschichten von Patienten überprüft, die in dem Zeitraum zwischen 1993 und 1994 in diesen Institut behandelt wurden. 3.667 (15,76%) dieser Patienten wurden mit Uncaria tomentosa behandelt.
Diese Arbeit aus dem Jahre 1994 findet natürlich ihre Grenzen in dem beschränkten Zeitraum dieser Untersuchung und auch darin, dass sie Kliniken einbezieht, in  denen ausschließlich die Uncaria tomentosa zur Behandlung eingesetzt wurde oder nur als Teil einer integralen Behandlung der Patienten war. Dennoch konnten einige interessante Erkenntnisse gewonnen werden.


 Katzenkralle bei Tumorerkrankungen

Patienten mit Tumorerkrankungen (36%) sind die derzeit größte Gruppe, die mit  Katzenkralle, behandelt wurden und weiter behandelt werden.

Wichtig anzumerken ist, dass bei dieser Art von Erkrankungen diese Pflanze lediglich die übliche onkologishe Krebsbehandlung nur ergänzen kann. Sie ist kein Ersatz dafür, verschafft dem Patienten aber Erleichterung, indem sie die Intensität der  unerwünschten Effekte verringert, die üblicherweise in mehr oder weniger kurzer  Zeit bei Anwendung der Chemotherapie, Strahlentherapie usw. auftreten.

Bei vielen Patienten wird die Lebenserwartung verbessert (erhöht) und verbessert in der Regel deren  Lebensqualität.

Ein strikter Diätplan ist einzuhalten und der  Konsum von tierischem Protein (mindestens 80%), muss reduziert werden. Der Konsum von entschlackend wirkenden  Pflanzen  begünstigen die Funktion der Leber und Gallenblase B.

 Wirkung bei rheumatischen Erkrankungen

Es sind vor allem rheumatischen Erkrankungen (26%), insbesondere Fälle von rheumatischer Arthritis, die besonders gut auf die Behandlung mit der Rinde ansprechen. Hier wird eine signifikante Entzündungs- und Schmerzreduzierung  und in einigen Fällen sogar die  Wiederherstellung der Gelenkfunktionen erreicht.

Eine besonders wichtige Eigenschaft ist, dass dieses Produkt die  Magenschleimhaut nicht reizt, sodass es auch für  Patienten mit Gastritis eingesetzt werden kann, die keine andere Behandlungsmethode vertragen. Außerdem kann es risikolos in hoher Dosierung  und über einen längeren Zeitraum eingesetzt werden.

 Die antiallergische Wirkung der Katzenkralle

Patienten, die unter allergischen Erkrankungen leiden  (8%) – vor allem unter signifikanten Entzündungen  Atemwegsschleimhaut, profitieren von der bewährten etntzündungshemmenden Wirkung  der  Katzenkralle.

Mit der Einnahme von Katzenkralle reduzieren Sie die Häufigkeit und Intensität der  Asthmaanfälle Typ B und Rhinitis A, die in unserer Umwelt am häufigsten vorkommenden allergischen Erkrankungen.

 Die Wirkung auf das Immunsystem

Im Fall von AIDS-Patienten (2%) wirkt der Einsatz von hochdosierter Katzenkralle, zusätzlich zu der anderen, spezifischen  fachärztlichen Behandlung besonders stark entzündungshemmend und stärkt das körperliche  Immunsystem.

In den anderen Fällen (28%) wurden eine Vielzahl von häufig auftretenden Erkrankungen mit entzündlicher  und / oder depressiver Komponente des Immunsystems untersucht. Hier zeigte sich eine deutlich schnellere und bessere Heilung des Krankheitsbildes und verkürzte damit den Behandlungszeitraum.

 Präsentatioformen von Katzenkralle

Wie also festgestellt werden kann, besitzt diese wichtige medizinische Heilpflanze einen sehr weiten Anwendungsbereich und obwohl die  Katzenkralle Gegenstand der  meisten Untersuchungen und Forschungsprojekte; vor allem von Forschern aus Österreich, Deutschland, Italien, Japan und Peru ist, sind noch weitere klinische Untersuchungen durchzuführen, welche die Beobachtung in verschiedenen Behandlungsphasen zum Gegenstand haben und welche die in der Praxis beschriebenen Vorteile zuverlässig untermauern.

In Peru ist sie eine der am häufigsten eingesetzen und verkauften Heilpflanzen, die in Form der getrockneten Rinde angebten wird. Die Rinde wird zu einem wässrigen Alkoholextrakt abgekocht.

 
 
INKANATURA - 19/11/2017
 
 
Kommentare(1)
     
  1  

1 lkoloide Als etwas problematisch haben sich aber die im Bast enthaltenen tetrazyklinischen Oxindol-Alkaloide (TOA) erwiesen. Sie können die Wirkung anderer Alkoloide aufheben und die Gerinnungshemmung Magenblutungen verursachen.Sie sollen angeblich entfernt worden sein, ist das richtig?
  Rochlitz - 24/03/2017   
 
  1  
 
kommentare schreiben

Wir freuen uns auf ihre Berichte und Kommentare. Alle Kommentare werden überprüft,vor wir sie publizieren; Vorsicht:
- Wir akzeptieren keine Werbung oder anstößige Kommentare.
- Wir beantworten keine gesundheitliche Fragen; bitte richten Sie diese Art Fragen an andere Leser.
Bitte beachten Sie, das dieser Abschnitt nur Informationen enthalt, und kein Ersatz ist. fur eine medizinische Versorgung

   
name:  
e-mail  
Kommentare:  
   
     
 
 
 
 
 
Empfohlene produkte
Katzenkralle Kapseln (extrakt) 60x300mg (una de gato)




 
 
Empfohlene Artikel
 
 
 
 
 
 
Inkanatura import export SL - derechos reservados ©
Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Ihrer persönlichen Information und hat nicht den Zweck die medizinische Behandlung oder Verschreibung zu ersetzen. Die Produkte auf dieser Website sind keine Medikamente, sondern Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Sie sind kein Ersatz für medizinische Behandlungen. Wir empfehlen vor Kauf oder Anwendung stets einen Arzt zu befragen.
Elegir Idioma: EspañolEspañol - EnglishEnglish - FrançaisFrançais - ItalianoItaliano - PortuguêsPortuguês - NederlandsNederlands
Info: - Maca - Jojoba Öl - Süssmandel oel - Sacha inchi - schneckencreme - camu camu - Katzenkralle una de gato - karite butter
Firmeninformationen Bestellinformationen Produktinformation Soziale Netze
Über uns
Kontakt
Distribución
Rechtliche hinweise
Site Map
Online-Shop
Identifizierung!
Warenkorb..
Wie kaufe ich ein?
Gesundheitsinfo
Superfoods
Wildrosenöl
Amazonische öle und harze
Natürliche Süßungsmittel